Bochum

POL-BO: Nochmal gut gegangen: Couragierte Zeugen (16 und 77 Jahre) verhindern Handtaschenraub

Polizei Bochum

Bochum (ots)

Am späten Nachmittag des 12. Mai kam es in Bochum zu einem versuchten Handtaschenraub auf eine Fußgängerin (57).

Nach bisherigem Stand war die 57-jährige Bochumerin gegen 16.30 Uhr fußläufig mit ihrem Rollator am Bochumer Hauptbahnhof unterwegs. Im Eingangsbereich des Hauptbahnhofes griff plötzlich ein Unbekannter nach der Handtasche der Frau und versuchte, ihr diese gewaltsam zu entreißen. Verletzt wurde sie dabei nicht.

Zwei couragierte Zeugen (16 und 77 Jahre) griffen beherzt in die Situation ein und forderten den Täter auf, von der Handtasche abzulassen – dieser kam der Aufforderung nach und entfernte sich schließlich einige Meter von der Bochumerin.

Die herbeigerufenen Polizeikräfte nahmen den festgenommenen Bochumer (54) mit zur Wache. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Das Bochumer Kriminalkommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

An dieser Stelle möchten wir auch noch ein persönliches “Dankeschön” an die couragierten Helfer aus Bochum richten!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum

Marina Sablic

Telefon: 0234 909-1026

E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de

https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!