Aachen Allgemein

POL-AC: Die Polizei in der StädteRegion ist für die “jecken Tage” gut gerüstet – Die Präsenz der Beamten wird erhöht – verstärkter Schutz der Umzüge – intensive Personenkontrollen – Alkoholkontrollen

StädteRegion Aachen- (ots) – Die Aachener Polizei hat sich intensiv auf die bevorstehenden Einsätze zu Karneval vorbereitet; die Anzahl der Beamten wurde für die “jecken Tagen” deutlich erhöht. Die Bürgerinnen und Bürger sollen friedlich und unbeschwert feiern können. In Zusammenarbeit mit der Polizei entwickelten die jeweiligen Veranstalter und Kommunen ein Sicherheitskonzept. Gemeinsam wird man die Veranstaltungen schützen.

Eine Vielzahl von Polizistinnen und Polizisten werden entlang der Zugstrecken und in Bereichen mit größeren Menschenansammlungen starke Präsenz zeigen. Wie schon im letzten Jahr werden die Aachener Beamten dabei von Polizeianwärtern in ihrem zweiten bzw. dritten Studienjahr unterstützt.

Die Beamten werden zudem an allen Tagen, auch zur späteren Stunde, anlassbezogen Personenkontrollen durchführen und konsequent gegen Straftäter und Unruhestifter vorgehen.

Des Weiteren werden sie für alle, die polizeiliche Hilfe benötigen, Ansprechpartner sein.

Auch der Schutz von Kindern und Jugendlichen zur Karnevalszeit steht im Fokus aller Ordnungsbehörden; gemeinsam wird man Kontrollen durchführen und die Einhaltung des Jugendschutzes z.B. bei der Abgabe von Alkohol überwachen.

Daneben werden die Beamten zudem auch in diesem Jahr wieder an verschiedenen Stellen Alkoholkontrollen durchführen. Grundsätzlich gilt die Empfehlung, nach Alkoholkonsum nicht mehr zu fahren. Auch am Tag danach ist noch Restalkohol im Körper.

Weitere Hinweise:

Die Aachener Polizei rät aufgrund der angespannten Sicherheitslage bei der Wahl des Kostüms im Straßenkarneval sensibel zu sein und von martialischen Verkleidungen, dem Tragen und Mitführen echt aussehender Kriegswaffen oder gar Sprengstoffgürteln oder ähnlichen Dingen Abstand zu nehmen. Solche Verkleidungen und Gegenstände sind dazu geeignet, andere in Angst und Schrecken zu versetzen und polizeiliches Einschreiten nötig zu machen. Die Polizei Aachen wünscht allen Närrinnen und Narren, Sicherheitskräften und Beteiligten eine fröhliche, aber vor allem auch friedliche Karnevalszeit, getreu dem Motto: “Trinken sie nur so viel, wie sie vertragen UND vertragen sie sich beim Trinken!”

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!