Krefeld

POL-KR: Verberg: Enkeltrick scheitert an Haustür – Zeugen gesucht

Polizeipräsidium Krefeld

Krefeld (ots)

Am Montag (17. Mai 2021) sind Betrüger mit einem Enkeltrick an der Gatzenstraße gescheitert – der Kurier flüchtete ohne Beute.

Gegen 14:30 Uhr erhielt ein Senior einen Anruf von seinem angeblichen Enkel. Dieser habe einen Verkehrsunfall verursacht und bräuchte nun dringend Geld, um den Wagen reparieren zu lassen. Der Senior erinnerte sich daran, dass sein Enkel erst 17 Jahre alt ist und noch nicht alleine Autofahren darf. Sein vermeintlicher Enkel behauptete allerdings, dass die Eltern nichts von seiner Spritztour wissen würden und sie es auch nicht erfahren dürften.

Der Senior machte sich auf den Weg zur Bank und hob einen niedrigen fünfstelligen Betrag ab. Gegen 16:30 Uhr stand dann aber nicht, wie abgesprochen, sein Enkel vor der Tür, sondern ein Kurier. Der Senior verweigerte die Herausgabe des Geldes, woraufhin der Mann flüchtete.

Der Tatverdächtige ist 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, hat einen dunklen Bart, kurze dunkle Haare und laut Aussage des Opfers ein “ausländisches Erscheinungsbild”. Der Mann trug einen weißen Mund-Nasen-Schutz, einen dunklen Mantel mit Kragen und eine Bauchtasche.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte telefonisch an die 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de. (197)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld

Pressestelle

Telefon: 02151 634 1111   

oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0

https://krefeld.polizei.nrw/

Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite

http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!