Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: “Hummel” unterstützt Polizisten erfolgreich bei zwei Einsätzen in der Nacht – Festnahme von drei Tatverdächtigen

Polizei Essen

Essen (ots)

45470 Mh.-Altstadt / 45481 Mh.-Saarn: Heute Nacht (28. Januar) unterstützte die Polizeifliegerstaffel aus Düsseldorf die Mülheimer Polizei in den Stadtteilen Altstadt und Saarn bei zwei Einbrüchen in einem Discounter und einem Supermarkt.

Insgesamt drei Personen konnten hierdurch festgenommen werden.
Gegen 0:20 Uhr lösten mehrere Melder einer Alarmanlage eines Discounters auf der Essener Straße aus, nachdem mindestens zwei Personen den Schiebemechanismus der Eingangstüren aufgedrückt hatten.

Sie begaben sich in den Innenbereich, öffneten gewaltsam die Rollgitter, hinter denen sich Zigarettenschachteln befinden und flüchteten daraufhin aus dem Markt.

Mit Eintreffen der ersten Streifenwagen, konnten diese noch die beiden Verdächtigen bei der Flucht beobachten.

Beide Verdächtige nahmen einen getrennten Fluchtweg in Richtung “Kuhlendahl”.

Hierbei lief einer der Einbrecher genau in die Arme einer fahndenden Streifenwagenbesatzung, die nach kurzer Nacheile den 14 Jahre alten Düsseldorfer (marokkanisch) festnehmen konnten.
Bei der Festnahme verletzte sich ein Polizeibeamter.

Ein Polizeihubschrauber unterstützte bei der weiteren Fahndung, erhielt jedoch wenig später den Auftrag, nach Mülheim-Saarn zu fliegen, da dort ein Zeuge einen weiteren mutmaßlichen Einbruch beobachten konnte.

Um 1:35 Uhr meldete der Zeuge zwei Personen, die mehrere Gegenstände von einem Supermarkt auf der Luxemburger Allee in einen mitgebrachten weißen Transporter luden.

Mit Unterstützung aus der Luft konnten die beiden Tatverdächtigen (22/35, bulgarisch) angetroffen und festgenommen werden. Sie hatten bereits mehr als 270 Ifcos (Stapelkisten) im Wert von knapp 1000 Euro in ihren Transporter geladen.

Sowohl gegen den 14-Jährigen als auch den beiden Männern aus Köln wird wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.

Zeugen, die Angaben zu der noch unbekannten Person nach dem Einbruch an der Essener Straße machen können, werden gebeten sich beim Einbruchskommissariat unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!