Bielefeld Uncategorized

POL-BI: Pfefferspraywolke in Schulegebäude

11.02.2020 – 12:50

Polizei Bielefeld

Bielefeld (ots)

MK / Bielefeld – Windelsbleiche – Ein Jugendlicher wird verdächtigt, am Dienstag, 11.02.2020, Pfefferspray innerhalb des Schulgebäudes an der Klashofstraße versprüht zu haben. Die Spraywolke hatte einen Einsatz der Feuerwehr und der Polizei ausgelöst.

Gegen kurz nach 09:00 Uhr wurden die Feuerwehr und die Polizei zu der Realschule Senne gerufen. Nach ersten Angaben war Pfefferspray versprüht worden. Unklar war zunächst, wer das Spray benutzt haben könnte und ob und wieviel Verletzte es geben könnte.

Streifenbeamte stellten fest, dass jemand Pfefferspray in einem Flur versprüht hatte. Die Spraywolke verteilte sich zudem in drei angrenzenden Klassenräumen. Mehrere Schüler waren dem Pfefferspray ausgesetzt, weil sie die Klassenräume wechselten, als sich die Wolke ausbreitete.

Bei den Ermittlungen nach dem Verantwortlichen geriet ein 15-jähriger Schüler als Tatverdächtiger in den Fokus der Polizisten. Sie nahmen eine Anzeige wegen “Gefährlicher Körperverletzung” auf. Die genaue Anzahl der möglichen verletzten Schüler oder Lehrer liegt der Polizei bislang nicht vor. Nach ersten Schätzungen hat sich die Feuerwehr um circa 70 bis 90 Personen vor Ort gekümmert. Bislang konnten alle Personen an der Schule bleiben und mussten nicht in Krankenhäuser gefahren werden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld

Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kurt-Schumacher-Straße 46

33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020

Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232

Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021

Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022

Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195

Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!