Oberhausen

POL-OB: 70km/h bei erlaubten 30 km/h

Polizeipräsidium Oberhausen

Bild-Infos

Download

Oberhausen (ots)

Heute warnt die Polizei Oberhausen in den lokalen und sozialen Medien alle “Hardcore Raser”, dass sie 260 EUR zahlen, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat “Rennverbot” bekommen, wenn sie mit mehr als 31 km/h zu schnell geblitzt werden.

Gestern (27.1.)riskierte ein Fahranfänger im Auto seiner Mutter genau das und wurde von uns auf der Biefangstraße in einer 30er-Zone mit 70 km/h geblitzt.

Zusätzlich zu den angedrohten Konsequenzen droht in seinem Fall auch die Verlängerung seiner Probezeit und die Teilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen

Telefon: 0208/826 22 22

E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de

https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!