Kreis Mettmann

POL-ME: Polizei stoppt Kradfahrer mit manipuliertem Schalldämpfer – Velbert – 2007170

31.07.2020 – 13:13

Polizei Mettmann

Mettmann (ots)

Im Rahmen einer spezialisierten Verkehrsüberwachung eines Kradfahrers des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Mettmann wurde am Donnerstag (30. Juli 2020), gegen 11:40 Uhr, das Kraftrad eines 18-jährigen Velberters an der Langenberger Straße in Velbert angehalten und überprüft.

Grund für die Verkehrskontrolle war die erhebliche Geräuschentwicklung, die von der Yamaha ausging. Mittels eines geeichten Geräuschmessers wurde noch vor Ort eine Messung der Geräuschemission durchgeführt, welche eine Überschreitung des zulässigen Standgeräusches um 10db(A) ergab. Bei einer eingehenden Kontrolle des Schalldämpfers stellte der versierte Beamte eine Manipulation im Bereich des Schalldämpfers fest. Der 18-Jährige hatte gezielt den sogenannten “db-eater” entfernt, um eine Geräuscherhöhung zu erreichen.

Die Konsequenzen für den 18-Jährigen:

Gegen den Velberter wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt, da der von ihm vorgenommene Umbau eine Erlöschung der Betriebserlaubnis zur Folge hat. Des Weiteren wird er einen Punkt in der zentralen Verkehrssünderdatei in Flensburg und einen Bußgeldbescheid in Höhe von 90 Euro erhalten.

Schlussendlich muss das Motorrad nach der Instandsetzung zunächst einer Prüfinstitution vorgeführt werden, bevor es wieder ordnungsgemäß im Straßenverkehr geführt werden kann.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann

– Polizeipressestelle –

Adalbert-Bach-Platz 1

40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010

Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/

Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME

Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!