Kreis Mettmann

POL-ME: Autoaufbrecher dringen mit gestohlenem Schlüssel in Wohnung ein – die Polizei sucht Zeugen – Ratingen – 2005135

26.05.2020 – 10:14

Polizei Mettmann

Mettmann (ots)

Unbekannte Täter brachen am Montagmittag (25. Mai 2020) auf einem Waldparkplatz an der Kalkstraße in Ratingen ein geparktes Fahrzeug auf. Sie entwendeten einen im Kofferraum zurückgelassenen Rucksack mit Wertgegenständen sowie den Haustürschlüssel der Fahrzeugbesitzer. Anschließend begaben sich die Täter zur Halteranschrift, drangen mit dem entwendeten Schlüssel in die Wohnung ein und flohen anschließend unerkannt mit ihrer Tatbeute. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Das war geschehen:

Gegen 12:20 Uhr parkte ein 63-jähriger Düsseldorfer, gemeinsam mit seiner 60-jährigen Ehefrau, seinen braunen Hyundai IX20 auf einem Waldparkplatz an der Kalkstraße in Ratingen-Lintorf. Die Wertgegenstände deponierten die Düsseldorfer in einem Rucksack, den sie unter der Abdeckung des Kofferraums versteckten.

Als das Ehepaar gegen 13:50 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte es fest, dass unbekannte Täter die Heckscheibe des Hyundais eingeschlagen und gezielt den Rucksack aus dem Kofferraum entwendet hatten. Die Geschädigten informierten die Polizei, die vor Ort eine Strafanzeige wegen des Diebstahls aus Kraftfahrzeugen aufnahm.

Die Düsseldorfer mussten noch eine weitere böse Überraschung ertragen, als sie gegen 15 Uhr ihre Wohnanschrift “Heltorfer Mark” in Düsseldorf-Angermund erreichten. Die unbekannten Fahrzeugaufbrecher hatten mit dem ebenfalls entwendeten Haustürschlüssel die Wohnung des Ehepaars betreten und nach Wertgegenständen durchsucht. Die hinzugezogene Polizei nahm eine Strafanzeige wegen eines Einbruchdiebstahls auf, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die in der genannten Tatzeit verdächtige Personen, Fahrzeuge oder sonstige tatrelevante Feststellungen an dem Waldparkplatz in Ratingen-Lintorf oder auch an der Wohnanschrift in Düsseldorf-Angermund getätigt haben, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, oder einer sonstigen örtlichen Polizeidienststelle, in Verbindung zu setzen.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals auf folgendes hin: Lassen Sie grundsätzlich keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück! Auch dann nicht, wenn Sie es vermeintlich nur ganz kurz verlassen. Bedenken Sie immer: “Ein Kraftfahrzeug ist kein Tresor !”

Darum lautet der Appell an alle Fahrzeugbesitzer:

– Lassen Sie grundsätzlich keine Wertgegenstände, weder sichtbar

noch versteckt, im Innenraum zurück! – Räumen Sie Ihr Auto leer, bevor es jemand anderes tut. – Selbst vermeintlich wertlose Gegenstände, wie ein alter Rucksack

oder eine Plastiktüte, können Diebe dazu animieren einmal genauer

“nachzusehen”. Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann

– Polizeipressestelle –

Adalbert-Bach-Platz 1

40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010

Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/

Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME

Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!