Kreis Recklinghausen

POL-RE: Castrop-Rauxel: Fünf Verletzte bei Unfall im Kreuzungsbereich

Recklinghausen (ots)

Am Dienstag gab es einen Unfall im Kreuzungsbereich Ringstraße / Dortmunder Straße / Beethovenstraße. Neben fünf leicht Verletzten, entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 30.000 Euro.

Die Dortmunder Straße war in Fahrtrichtung Osten vollgesperrt. Die Dortmunder Straße wurde in Fahrtrichtung Westen während der Unfallaufnahme für Linksabbieger und Geradeausfahrer teilgesperrt. Zudem war die Beethovenstraße für die Linksabbieger teilgesperrt.

Zum Unfall kam es, als ein 35-jähriger Autofahrer gegen 12.20 Uhr auf der Dortmunder Straße in Richtung Westen fuhr und im Kreuzungsbereich mit dem Wagen eines 25-jährigen zusammenstieß, der auf der Ringstraße in südliche Fahrtrichtung unterwegs war.

Zur gleichen Zeit befand sich ein 70-jähriger Mann mit seinem Auto im Kreuzungsbereich, da er von der Dortmunder Straße auf die Ringstraße abbiegen wollte.

Durch den Aufprall der ersten beiden Fahrzeuge, kollidierte der Pkw des 35-Jährigen im Folgenden mit dem des 70-jährigen Fahrers. Dabei kam das Auto des 35-Jährigen dann auf der Seite zum Liegen.

Alle drei Fahrer, sowie der Beifahrer (58) des 35-Jährigen und die Beifahrerin (70) des 70-Jährigen, erlitten leichte Verletzungen. Während der 35- und der 58-Jährige in ein Krankenhaus gebracht wurden, versorgten Rettungskräften die übrigen Verletzten vor Ort.

Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage außer Betrieb, sodass die Verkehrsregelung aufgrund der Verkehrszeichen zu erfolgen hatte.

Die drei beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

Alle Unfallbeteiligten kommen aus Castrop- Rauxel.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen

Corinna Kutschke

Telefon: 02361 / 55 – 1032

E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de

Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:

https://recklinghausen.polizei.nrw/

www.facebook.com/polizei.nrw.re

https://www.instagram.com/polizei.nrw.re/

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!