Kreis Düren

POL-DN: Raub am frühen Montagmorgen

Düren (ots)

Am frühen Montagmorgen (08.07.2024) wurde ein 24-jähriger Aachener auf der Tivolistraße in Düren ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 1 Uhr war der Geschädigte zu Fuß über die Bismarckbrücke in Richtung Valencienner Straße unterwegs. Auf Höhe des Eingangs zum Willy-Brandt-Park sprangen plötzlich zwei Männer hinter einem Baum hervor.

Einer der Täter zückte ein Messer aus seiner Jackentasche und hielt es dem Opfer vor. Der 24-Jährige hob sofort die Hände. Daraufhin schlug der zweite Täter dem Geschädigten ins Gesicht, wodurch dieser zu Boden ging. Die Täter entwendeten das Handy, Kopfhörer und die Geldbörse aus den Hosentaschen des Aacheners und flüchteten anschließend in den Willy-Brandt-Park. Der leichtverletzte Geschädigte begab sich nach der Tat zunächst in sein Elternhaus in Düren und rief von dort aus die Polizei. Der Wert des Diebesguts wird im mittleren dreistelligen Bereich geschätzt.

Der Geschädigte beschreibt die beiden Männer wie folgt:

Täter 1:

– Ca. 20-30 Jahre alt

– Ca. 180cm groß

– Dunkle, lockige Haare

– Dunkle Bekleidung Täter 2:

– Ca. 20-30 Jahre alt

– Ca. 170cm groß

– Dunkle Haare

– Dunkle Bekleidung Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 bei der Leitstelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren

Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100

Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!