Kreis Coesfeld

POL-COE: Dülmen, BÜ-K28, Hangenau, Buxtrup / Radfahrer von Zug erfasst

Coesfeld (ots)

Am Sonntag, 07.07.2024 kam es, gegen 18.50 Uhr, zu einem tragischen Unfall an einem beschrankten Bahnübergang (BÜ K28) zwischen einem Radfahrer und einem ICE in Dülmen. Ein 56-jähriger Radfahrer aus Dülmen wollte zu diesem Zeitpunkt den beschrankten (Halbschranken) Bahnübergang an der Straße Hangenau in Dülmen überqueren. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf einen technischen Defekt der Schranken. Auf den Gleisen kam es zum tödlichen Zusammenstoß zwischen dem 56-Jährigen und dem ICE. Seine ihn begleitende Ehefrau fuhr mit ihrem Rad in seiner unmittelbaren Nähe, befand sich zum Unfallzeitpunkt jedoch nicht auf den Gleisen.

Rettungskräfte und Seelsorge kümmerten sich vor Ort um die Ehefrau und brachten sie zu Angehörigen.

Die genauen Umstände des Unfallhergangs sind Bestandteil der laufenden Ermittlungen.

Im Zug befanden sich Fahrgäste, sie und der Zugführer wurden ebenfalls von Rettungskräften und Seelsorgern betreut.

Ein Verkehrsunfallaufnahmeteam aus Münster nahm den Unfall auf. Weiterhin waren Feuerwehr, Bundespolizei, Seelsorger, Polizei und Rettungskräfte im Einsatz.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme blieb die Unfallörtlichkeit gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld

Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292

Fax: 02541-14-195

http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!