Kreis Borken

POL-BOR: Rhede – Brand eines Wohnhauses

Kreispolizeibehörde Borken

Rhede (ots)

Am Mittwochabend wurden die Bewohner eines Hauses an der Straße “Am Rötering” gegen 23.15 Uhr durch den Rauchmelder geweckt und auf ein Feuer im Gebäude aufmerksam. Das Wohnhaus befindet sich neben anderen Gebäuden auf einem landwirtschaftlichen Gehöft. Durch den Brand wurde auch das angrenzende Nebengebäude des betroffenen Hauses in Mitleidenschaft gezogen.

Das Wohnhaus ist infolge des Brandes einsturzgefährdet – der Sachschaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass eine technische Ursache (Elektrik) den Brand im Obergeschoss ausgelöst hat.

Dem auslösenden Rauchmelder ist zu verdanken, dass die Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen konnten und nicht körperlich zu Schaden kamen. Ein solches Feuer entwickelt seine verheerende Wirkung so schnell, dass es wirklich auf Sekunden ankommt.

Auch wenn es eigentlich eine Botschaft der Feuerwehr ist – wir wiederholen diese sehr gerne: “Rauchmelder retten Leben!”

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken

Pressestelle

Frank Rentmeister

Telefon: 02861-900-2200

https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!