Krefeld

POL-KR: Betrüger bringen Seniorin um hohen fünfstelligen Geldbetrag – Zeugen gesucht

Krefeld (ots)

Am Montag (21. November 2022) haben Betrüger eine 80-Jährige überlistet und um einen hohen Geldbetrag gebracht. In einem Telefonat gegen 16:15 Uhr hörte die Seniorin zunächst die vermeintliche Stimme ihrer weinenden Tochter. Ein Mann übernahm das Gespräch und erklärte ihr, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht habe und nun in Untersuchungshaft müsse. Gegen die Zahlung einer Kaution könne dies allerdings verhindert werden.

Gegen 16:45 Uhr stand eine Frau vor der Haustür des Opfers an der Voltastraße und nahm einen Briefumschlag mit einem hohen fünfstelligen Geldbetrag in Empfang. Die Seniorin rief anschließend ihre Tochter an und bemerkte so, dass sie Opfer von Betrügern geworden war.

Die Kurierin ist 1,60 bis 1,65 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, hat eine normale Statur und ein “südländisches Aussehen”. Sie hatte die Haare zu einem Dutt gebunden, sprach fließend Deutsch und war dunkel gekleidet.

Für Hinweise melden Sie sich bitte bei der Polizei unter der 02151 6340 oder unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Seien Sie misstrauisch. Übergeben Sie keiner fremden Person Bargeld oder Schmuck. Weitere Infos erhalten Sie hier: www.krefeld.polizei.nrw/senioren (397)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld

Pressestelle: 02151 634 1111

oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0

E-Mail: pressestelle.krefeld@polizei.nrw.de

https://krefeld.polizei.nrw/

Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite

http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!