Köln

POL-K: 211125-3-K Polizei Köln bereitet sich mit starken Kräften auf Risikospiel am Samstag vor

Polizei Köln

Köln (ots)

Zum rheinischen Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach wird die Polizei Köln am kommenden Samstag (27. November) mit mehr als tausend Polizistinnen und Polizisten im Einsatz sein und dabei neben Kräften der Bereitschaftspolizei auch Diensthunde und Pferde einsetzen. Der Leitende Polizeidirektor Michael Tiemann wird den Einsatz rund um das Risikospiel mit Unterstützung eines Führungsstabes leiten.

“Gerade in dieser schwierigen Zeit während der Pandemie freuen sich die vielen Fußballanhänger auf ein traditionell stimmungsvolles rheinisches Derby. Damit die Fans im Stadion ein schönes und spannendes Fußballspiel erleben können, wird die Polizei außerhalb des Spielfeldes entschlossen gegen Personen vorgehen, die Gewalt und Aggressionen schüren. Wir werden diese Personen im und rund um das Stadion sowie an bekannten Treffpunkten in der Stadt im Auge behalten und präsent sein. Dabei werden wir Straftaten konsequent verfolgen”, stellt Tiemann klar.

Im Vorfeld dieses Risikospiels haben “Szenenkundige Beamte” (SKB) aus Köln und Mönchengladbach intensiv Erkenntnisse und Erfahrungen ausgetauscht. In diesem Zusammenhang hat die Polizei Köln bereits gegen drei bekannte potenzielle Störer Bereichsbetretungsverbote ausgesprochen und 17 Gefährderansprachen durchgeführt. (al/rr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln

Pressestelle

Walter-Pauli-Ring 2-6

51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555

e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!