Hamm

POL-HAM: SEK-Einsatz – Polizei Hamm durchsucht Objekte “falscher Polizisten” und von Drogenhändlern

26.04.2021 – 14:16

Polizeipräsidium Hamm

Hamm / Kamen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Hamm

Bei konzentrierten Maßnahmen gegen “falsche Polizisten” und Drogenhändler am Dienstag, 20. April, durchsuchte die Polizei Hamm mit Unterstützung von Spezialkräften insgesamt 15 Objekte in den Stadtteilen Hamm-Mitte, Pelkum, Heessen, Bockum-Hövel, Uentrop, Herringen und in der Nachbarstadt Kamen.

Nach Ermittlungen zu “falschen Polizisten” wurden mehrere Durchsuchungsbeschlüsse erwirkt – im Rahmen der umfassenden Ermittlungen rückten auch Drogenhändler in den Fokus. Insgesamt wurden 13 Wohnungen, ein Kiosk und ein Café durchsucht.

Zu einem 30-jährigen Tatverdächtigen lagen Hinweise über den Besitz einer Schusswaffe vor – seine Wohnung in Hamm-Mitte wurde daher von Spezialkräften durchsucht. Er wurde festgenommen. Der 30-Jährige soll als “Logistiker” Leute angeworben haben, die als “falsche Polizisten” bei den Betrugsopfern Geld und Wertgegenstände einsammelten.

In den weiteren Objekten fanden die Ermittler Kokain, Heroin, Ecstasy, Amphetamin und Marihuana mit einem Verkaufswert von zirka 20.000 Euro. Neben zirka 1600 Tabletten nicht zugelassener Arzneimittel wurden auch zwei Schreckschuss-Pistolen, ein Schlagring und ein vierstelliger Bargeld-Betrag sichergestellt. In einer Wohnung wurde zudem Hehlerware im Wert von geschätzten 10.000 Euro aufgefunden.

Bei dem Großeinsatz wurden zunächst fünf Männer und eine Frau im Alter von 18 bis 49 Jahren festgenommen.

Zwei Männer im Alter von 30 und 35 Jahren wurden in die JVA überstellt: Der 35-Jährige muss eine Freiheitsstrafe wegen eines Vollstreckungshaftbefehls verbüßen – gegen den 30-Jährigen wurde nach Antrag der Staatsanwaltschaft ein Untersuchungshaftbefehl wegen Betäubungsmittelhandels in nicht geringer Menge erlassen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.(mg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm

Pressestelle Polizei Hamm

Telefon: 02381 916-1006

E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de

https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!