Gelsenkirchen

POL-GE: Versuchter Diebstahl in der Altstadt – Zeugen gesucht

Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots)

Vier bislang unbekannte Täter haben am Dienstag, 30. November 2021, versucht, zahlreiche Parfümflaschen aus einem Kaufhaus auf der Bahnhofstraße zu stehlen. Gegen 18.15 Uhr hatte ein 58 Jahre alter Ladendetektiv drei junge Männer dabei beobachtet, wie sie zahlreiche Parfüms in einer mitgebrachten Plastiktüte verstauten. Daraufhin stellte der Ladendetektiv das Trio und entriss ihnen die Tüte. Umgehend wurde er von zwei der Männer geschlagen und getreten. Schließlich kam noch ein vierter Unbekannter hinzu und schubste den 58-Jährigen weg. Anschließend floh das Quartett ohne Beute über die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof. Der Ladendetektiv wurde leicht verletzt.

Die vier Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: der erste von ihnen hatte schwarze Haare und einen schwarzen, längeren Bart. Er trug eine dunkelblaue Winterjacke, eine blaue Jeans, schwarze Turnschuhe der Marke “Nike” und führte eine Aldi-Plastiktüte mit. Der zweite Tatverdächtige hatte einen schwarzen Drei-Tage-Bart, er trug eine schwarze Basecap, eine schwarze Winterjacke der Marke “The North Face” sowie eine schwarze Jogginghose. Der dritte Tatverdächtige hatte schwarze Haare. Er trug eine schwarze Jacke mit Fellkragen sowie eine schwarze Jeans. Alle drei trugen zudem OP-Masken. Der vierte Tatverdächtige, der hinzustieß, hatte ebenfalls schwarze Haare, trug eine weiße Basecap und eine blaue Jeans. Er hatte keine Maske auf.

Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den gesuchten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 21 unter der 0209 365 8112 oder bei der Kriminalwache unter der 0209 365 8240 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!