Gelsenkirchen

POL-GE: Rücknahme von Öffentlichkeitsfahndungen

Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots)

Folgende Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei Gelsenkirchen werden hiermit zurückgenommen: “Öffentlichkeitsfahndung – Wer kennt den Schläger”, vom 27. August 2020, um 13.50 Uhr, sowie die Fahndung vom 11. September 2020, um 8.38 Uhr, “Automatenaufbrüche in Buer – wer kennt die gesuchten Männer” und schließlich noch die “Öffentlichkeitsfahndung – Wer kennt die Taschendiebin und EC-Kartenbetrügerin?”, vom 7. Oktober 2020, um 14.33 Uhr.
Im ersten Fall blieben die Ermittlungen ergebnislos, es gingen keine weiteren Hinweise bei der Polizei Gelsenkirchen hierzu ein. Im zweiten Fall konnte durch eine Zeugin ein 32-jähriger Bottroper identifiziert werden und im letztgenannten Fall konnte eine 46-Jährige ohne festen Wohnsitz in Deutschland ermittelt werden. Alle Medien, die die Fahndung elektronisch veröffentlicht haben, werden gebeten, die entsprechenden Bilder zu löschen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!