Gelsenkirchen

POL-GE: Falsche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten hohen Geldbetrag

Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots)

Ein 65 Jahre alter Gelsenkirchener hat gestern, 17. November 2021, in guter Absicht am Telefon seine Bankdaten preisgegeben und so einen fünfstelligen Euro-Betrag verloren. Der Mann gab an, von Mitarbeitern der Firma “Microsoft” angerufen worden zu sein, die vortäuschten, einen Hackerangriff abwehren zu müssen. In diesem Zusammenhang gewährte der Geschädigte den Betrügern Zugriff auf sein Handy und den Computer, so dass diese dann das Geld abbuchen konnten. Die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter sprachen englisch, es waren sowohl Frauen als auch Männer am Telefon.
Die Polizei warnt eindringlich: Geben Sie keine persönlichen Daten an unbekannte Personen heraus. Beenden Sie Telefongespräche ganz einfach durch Auflegen. Das ist nicht unhöflich, sondern der beste Schutz! Microsoft oder andere Dienstleister werden Sie niemals anrufen und nach persönlichen Daten fragen. Kontaktieren Sie in jedem Fall die Polizei und erstatten Sie Anzeige. Nur so können wir den häufig professionell organisierten Betrügern das Handwerk legen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen@polizei.nrw.de
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!