Fahndung Fahndungen & Eilmeldungen Gelsenkirchen Gütersloh Kreis Recklinghausen

ÖFFENTLICHKEITSFAHNDUNG nach schwerem Raub in Güstrow

Am 6. Juni 2018 kam es in der Innenstadt von Güstrow zu einer 
schweren Raubstraftat. Zwei maskierte Männer betraten ein 
Juweliergeschäft am Pferdemarkt. Mit vorgehaltener Waffe wurden 
mehrere Vitrinen eingeschlagen und hochwertiger Schmuck sowie Uhren 
entwendet. Die beiden Täter flüchteten mit Fahrrädern durch die 
Innenstadt in Richtung Parkplatz am Schloßpark (siehe 
Pressemitteilung: 
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3963510).
Kurz vor Betreten des Juweliergeschäftes konnten die Täter unmaskiert
durch die Überwachungskamera aufgenommen werden. Die 
Kriminalpolizeiinspektion Rostock wendet sich jetzt mit diesen 
Bildern an die Öffentlichkeit.
Wer kann Angaben zu den abgebildeten Personen machen?
Wer kann Angaben zum erbeuteten Schmuck und den Uhren machen?
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Rostock unter der 
Telefonnummer
0381 4916 1616, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de  sowie 
jede weitere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell