Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: “Ich habs noch nicht – ich such noch!” – Falsche Wasserwerker geben sich offenbar während ihres Beutezuges “Wasserstandsmeldung”

29.07.2020 – 14:16

Polizei Essen

Essen (ots)

45468 MH.-Altstadt I: Vorgestern Vormittag (27. Juli, zwischen 9:30 und 12:30 Uhr) haben zwei Trickdiebe bei einer 83-Jährigen in der Leineweberstraße Bargeld erbeutet.

Die beiden unbekannten Männer liefen laut “Wasser” rufend durch den Hausflur und stellten sich dann der 83-Jährigen als Mitarbeiter der Wasserwerke vor. Nach einigem Drängen gab sie der Forderung der beiden, wegen einer Routineuntersuchung in die Wohnung zu müssen, nach. Während sie mit einem der Unbekannten im Badezimmer den Wasserhahn öffnete, lief der Komplize durch die Wohnung und suchte vermeintlich nach einem Wasserschaden. Dabei rief er immer wieder laut “Ich habs noch nicht!” bzw. “Ich such noch!”. Erst nachdem der Komplize “Gefunden!” ausrief, verließen beide Männer zügig die Wohnung der Seniorin.

Weil der Frau das Verhalten der beiden schlussendlich doch merkwürdig vorkam, kontrollierte sie ihre Habseligkeiten und bemerkte den Verlust ihres Bargeldes.

Eine Beschreibung der beiden Trickdiebe gibt es nicht. Zeugen, die dennoch Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 zu melden./ SyC

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!