Essen

POL-E: Essen / Mülheim an der Ruhr: Europaweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Essen (ots)

45117 E.-Stadtgebiete / 45468 MH.-Stadtgebiete:

Mal eben während der Fahrt einen Anruf annehmen, gucken wer eine Nachricht geschrieben hat oder ein anderes Lied anklicken…? Für viele Verkehrsteilnehmer gehört das zum Alltag. Dabei können gerade diese kurzen Ablenkungen von wenigen Sekunden zu tödlichen Unfällen führen.

Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bedeuten 2 Sekunden Ablenkung einen Weg von 28 Metern im Blindflug!

Im Jahr 2021 gab es in Essen insgesamt 8 Unfälle mit Verletzten, die auf Ablenkung durch elektronische Geräte zurückzuführen waren. Hierbei wurden 6 Personen leicht und eine schwer verletzt. Ein Mensch wurde getötet.

Am 21. September findet im Rahmen der “Road Safety Week” (16.09.-22.09.) der europaweite Aktionstag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr statt. Unter dem Motto “Tag ohne Verkehrstote” klärt die Polizei in diesem Jahr zum Thema Ablenkung auf. Ziel ist es, dass am 21. September kein Mensch im Straßenverkehr lebensgefährlich verletzt wird.

Die Polizei führt im Aktionsraum in Essen und Mülheim an der Ruhr vermehrt Kontrollen durch und klärt LKW-, PKW-, Radfahrer und Fußgänger über Gefahren auf./SoKo

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr

Pressestelle

Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)

Fax: 0201-829 1069

E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!