Enneperuhrkreis

POL-EN: Bilanz der Kontrollen vom 16.09.2021

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots)

Der Sondereinsatz im Rahmen der landesweiten Aktionswoche “Roadpol Safety Days” fand wie geplant in der Zeit zwischen 10 – 18 Uhr statt.

Bei sich stetig verbessernden Wetterbedingungen wurden, neben zahlreichen Bürgergesprächen, folgende Maßnahmen getroffen:

Kontrollierte Fahrräder: 65

Kontrollierte Pedelecs: 58

Verstöße von Radfahrenden: 8

Verstöße von Pedelecfahrenden: 6 Kontrollierte Pkw: 43

Verstöße PKW/LKW: 10 Handyverstöße

14 Vorrang

15 sonstige Verstöße Im Rahmen des Einsatzes konnte durch die eingesetzten Kräfte in Sprockhövel ein Elektro-Scooter-Fahrer festgestellt werden, welcher augenscheinlich schneller als die erlaubten 6 km/h fuhr. Dies macht den Scooter zu einem versicherungspflichtigen Fahrzeug, ein Versicherungskennzeichen war jedoch nicht vorhanden. Beim Anblick der Polizei flüchtete der Täter mit seinem Scooter. Bei seiner Flucht warf der Fahrer seinen Scooter ins Gebüsch und entkam zu Fuß über eine Treppe in ein angrenzendes Wohngebiet. Der Scooter wurde sichergestellt.

Die eingesetzten Beamten mussten auch bei drei Radfahrenden ein Verwarnungsgeld erheben, weil sie während der Fahrt mit Kopfhörern Musik hörten. Diese Beeinträchtigung des Gehöres kann zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen und ist deswegen verboten und wird konsequent geahndet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Pressestelle

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227

Fax: 02336/9166-2199

E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!