Duisburg

POL-DU: Wanheim-Angerhausen: Busfahrer mit Armbrust bedroht – Polizei sucht Zeugen

10.01.2020 – 14:18

Polizei Duisburg

Duisburg (ots)

Am Donnerstagnachmittag (9. Januar, gegen 17:00 Uhr) hat ein Jugendlicher einen Busfahrer der Linie 940 mit einer Armbrust bedroht. Der Verdächtige wollte mit einer Gruppe von vier Kindern zwischen acht und zehn Jahren an der Haltestelle “Molbergstraße” in den Bus steigen. Der Busfahrer verwehrte ihm den Zutritt, weil er eine Armbrust bei sich trug. Daraufhin soll der Verdächtige den Busfahrer als “Hurensohn” beschimpft und ihm gedroht haben, beim nächsten Mal auf ihn zu schießen. Der Busfahrer verschloss die Türen. Der Verdächtige soll zwischen 13 und 16 Jahren alt sein. Er ist etwa 1,80m groß und schlank, hat dunkle Haare und einen dünnen Oberlippenbart. Zur Tatzeit trug er eine ockerfarbene Winterjacke mit Fellkragen. Hinweise nimmt das Kommissariat 36 unter der Rufnummer 0203 / 2800 entgegen. (cd)

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801047
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!