Dortmund

POL-DO: Raubstraftaten in der Kampstraße – Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1314

Kriminelle Heranwachsende haben in der letzten Zeit für eine steigende Zahl an Raub- und Körperverletzungsdelikten in der Dortmunder Innenstadt gesorgt. Die Polizei hat mit verstärkten Präsenz- und Kontrollmaßnahmen reagiert. Zudem wurde vor einigen Tagen eine zeitlich befristete mobile Videobeobachtung eingesetzt.

Daneben laufen im Hintergrund umfangreiche und intensive Ermittlungen. Diese führten jetzt zu einem großen Erfolg in Form von bislang drei Untersuchungshaftbefehlen.

Alle drei Haftbefehle konnten im November vollstreckt werden.

Die drei Tatverdächtigen stehen in Verdacht mehrere Raub- und Körperverletzungsdelikte im Bereich Kampstraße begangen zu haben. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um 16-, 18- und 21-jährige junge Männer. Nach Einschätzung der Polizei handelt es sich bei den Dreien um Hauptakteure der kriminellen Gruppe. Weitere Ermittlungen dauern an.

“Das ist erst der Anfang. Ich bin zuversichtlich dass wir mit unserem Maßnahmenpaket aus Kontrolleinsätzen, Videobeobachtung, akribischen Ermittlungen sowie der Netzwerkarbeit mit den anderen Sicherheitsbehörden weitere Erfolge in Zukunft verkünden können. Wir werden alle Mittel unseres Rechtstaates nutzen, damit unsere City das bleibt was sie ist: ein Besuchermagnet für eine Vielzahl von Menschen aus Dortmund und Umgebung”, so Polizeipräsident Gregor Lange.

Siehe auch:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/5376665

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund

Gunnar Wortmann

Telefon: 0231/132-1028

https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!