Allgemein Nürnberg

POL-MFR: (557) Versuchter Raubüberfall auf Spielhalle – Zeugenaufruf

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (557) Versuchter Raubüberfall auf Spielhalle – Zeugenaufruf

Nürnberg (ots) – Gestern Nacht (01.04.2017) kam es offensichtlich zu einem versuchten Raubüberfall auf eine Spielhalle im Nürnberger Stadtteil Sündersbühl. Die Kriminalpolizei Nürnberg ermittelt.

Zwei bislang unbekannte Männer betraten um kurz nach 23:15 Uhr eine Spielhalle in der Witschelstraße. Als die Angestellte auf der Videoüberwachung erkannte, dass die beiden Unbekannten maskiert waren und eine der Personen offensichtlich eine Schusswaffe mit sich führte, flüchtete sie sich in den hinteren Bereich der Spielothek und rief um Hilfe. Ein anwesender Gast konnte die beiden Täter nach dem Betreten der Spielhalle durch Anschreien in die Flucht schlagen. Die beiden Männer entfernten sich anschließend über die Witschelstraße in die Hans-Bunte-Straße. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Ca. 175cm groß, dicke Gestalt, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer grünen Umhängetasche in “Laptopgröße”

2. Täter: Ca. 170 cm groß, dicke Gestalt, bekleidet mit roter Jacke

Die weiteren Ermittlungen werden vom Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen. Meldungen über verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Witschelstraße/Hans-Bunte-Straße nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken entgegen. Das Hinweistelefon ist unter der Rufnummer 0911 2112-3333 erreichbar.

Michael Konrad

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!